Wiesenstraße 21
40549 Düsseldorf
+49 211 601273 00

Neuigkeiten

Wir veröffentlichen regelmäßig Informationen über wichtige Neuigkieten, geplante Veranstaltungen und unsere Software.

RZVN auf der E-World 2019

RZVN war erstmalig auf der E-World in Essen vertreten.

RZVN auf der E-World 2019
08.02.2019 Mehr erfahren

Vortrag von Dr. Hensel auf der Tagung ENERGIEWENDE BAUEN in Berlin

Hybride Netzplanung: Vor Vertretern aus Wissenschaft, Praxis und Politik stellt Dr. Hensel die von RZVN entwickelte Systematik zur sektorenübergreifenden Planung von Energienetzen vor.

Vortrag von Dr. Hensel auf der Tagung ENERGIEWENDE BAUEN in Berlin
29.01.2019 Mehr erfahren

ROKA³ mit Web-Maps

Online-Anbindung von Hintergrundkarten jetzt in ROKA³ verfügbar.

ROKA³ mit Web-Maps
16.11.2018 Mehr erfahren

Netzbereichsoptimierung zur Verringerung der Trinkwassertemperaturen für einen großstädtischen Wasserversorger

Der klimatisch extreme Sommer 2018 hat die Trinkwasserversorger vor neue Herausforderungen bezüglich Verweilzeiten und Wassererwärmung im Netz gestellt. Durch gezielte Netzeingriffe – i.d.R. mit „Bordmitteln“ ohne aufwendige Investitionsmaßnahmen – kann der Trinkwasserfluss quartierweise kanalisiert und gesteuert werden. Dadurch werden Fließgeschwindigkeiten erhöht, Verweil- und Aufwärmzeiten verringert.

13.11.2018

2. ROKA³-Anwendertreffen erfolgreich angenommen

Mit Workshops zur Fernwärmeberechnung, zur temperaturabhängigen Berechnung von Gasnetzen und zur Netzberechnung wurden wieder spannende Anwendungsfälle der Netzberechnung mit ROKA³ vorgestellt.

08.11.2018

Ausweisung verfügbarer Fernwärmekapazitäten im FW-Verteilsystem eines mittelgroßen FW-Netzbetreibers

Die Auslastung und damit die effiziente Nutzung von Fernwärmeverteilstrukturen ist aufgrund hoher baulicher Investitionskosten ein primäres Ziel von Energieversorgern. Genaue Kenntnis über den Auslastungsgrad und gebietsbezogene „Freikapazitäten“ für neue Anschlussgesuche bilden die Basis für die strategische Planung und möglichen Ausbau von Erzeugungsanlagen und Verteilnetzen. Auf Basis der Netzberechnung können geplante Neuanschlüsse simuliert und die Auswirkungen auf Netz- und Anlagenauslastung dargestellt werden.

24.10.2018

Erstellung eines automatisierten Spülprogrammes für einen großstädtischen Trinkwasserversorger in der Schweiz

Die Qualitätsverfolgung von Medien in Verteilnetzen dient der genauen Kenntnis über die Verteilung von Medientemperaturen, Brennwerten / Energieinhalten oder Fremdstoffbelastung. Bei Kontamination bedarf es eines gezielten und koordinierten Notfallplanes, um durch vorgegebenen Schaltungs- und Spüleingriff die Trinkwasserqualität in kürzest möglicher Zeit wieder herzustellen.

Mittels dynamischer Rohrnetzberechnung mit minutengenauen Zeitschritten können Spülvorgaben bezirksbezogen erstellt werden und in einen Handlungsplan überführt werden.

23.10.2018

Ermittlung von Entgeltsätzen für die Löschwasserbereitstellung im Rahmen des Objektschutzes

Die Vorhaltung von Objektschutz über das Trinkwassernetz führt zu investiven und betrieblichen Mehrkosten, die der Trinkwasserversorger auf die Objektschutzkunden umlegen muss. Dazu bedarf es einer technisch / wirtschaftlich nachvollziehbaren Berechnungsgrundlage.

10.10.2018

Ausweisung von Gasbezugsleistungen innerhalb der sektionsbezogenen Umstellung der Gasqualität (Marktraumumstellung) für einen großstädtischen Gasversorger

Die schrittweise und sektionsorientierte Umstellung von Netzbereichen auf H-Gas führt zu stetigem Wandel der Netzbetriebsweise während der Phase der Marktraumumstellung. Davon betroffen sind auch die Übernahmestationen, deren Einflussbereiche sich während der Sektionseinrichtungen und –schaltungen ändern. Mittels Netzberechnung werden die benötigten Bezugsleistungen während der Umstellphasen in Abhängigkeit von Außentemperatur und Kundenverbrauchsverhalten ausgewiesen.

09.10.2018

Auslegung von Pumpenanlagen für einen mittelgroßen Trinkwasserversorger

Die energetische Effizienzsteigerung in Trinkwasserverteilungen spielt für die Versorger eine immer wichtigere Rolle. Auf Basis aktueller und detaillierter Rechennetzmodelle kann die Netzhydraulik sehr realitätsnah abgebildet und für die Auslegung von Pumpenanlagen in Bezug auf Versorgungssicherheit, Störfallbeherrschung und energetischer Effizienz genutzt werden.

24.09.2018

Festlegung von Vorgaben für einen optimierten Behälterneubau

Der Neubau von Trinkwasserbehältern ist immer mit hohem Investitionsaufkommen verbunden. Die immanente Bedeutung von Speichern in der Trinkwasserversorgung für die Absicherung der Versorgung und des Netzbetriebs, Glättung von Bezugs- oder Aufbereitungsleistungen und Vorhaltung von Kapazitäten für Sonderaufgaben macht eine detaillierte Vorabbetrachtung notwendig.

Dabei sind vorrangig Lage (Standort und Geländehöhe), Netzanbindung, benötigte Behältergröße und Kammernaufteilung von Bedeutung um einerseits die Investitionskosten so niedrig wie möglich zu halten und andererseits die Bedeutung des Behälters für die heutige und auch die zukünftige Versorgungsaufgabe ausweisen zu können.

06.09.2018

Gestaltung und Dimensionierung eines Nahwärmenetzes

Der Aufbau innovativer Wärmeverteilsysteme bedarf einer detaillierten hydraulischen Vorabbetrachtung. Sie dient der einer effizienten Netzauslegung zur Verringerung von Investitions- und Betriebskosten aber auch der Berücksichtigung CO2-armer Erzeugungsalternativen, wie z.B. Nutzung von Grubenwasser, Einsatz dezentraler Wärmepumpen, Niedertemperaturbetrieb zur Vereinfachung des Netzbetriebs und zur Reduzierung von Wärmeverlusten. Gerade der Vergleich mit klassischen Erzeugungsalternativen, z.B. mit zentralen Großwärmepumpen und Spitzenkesseln, führt zu interessanten Ergebnissen.

31.08.2018

ROKA³-Fernwärme steht ab dem 08.08.2018 zum Download bereit.

Ab dem 08.08.2018 steht die finale Version des Fernwärme-Moduls von ROKA³ registrierten Anwendern zum Download zur Verfügung. Sie sind noch kein Anwender von ROKA³? Fordern Sie Ihre kostenlose Demo-Lizenz über unser Kontaktforumlar oder unter www.roka3.de an.

ROKA³-Fernwärme steht ab dem 08.08.2018 zum Download bereit.
17.07.2018 Mehr erfahren

Termin für nächstes ROKA³-Anwendertreffen am 08.11.2018 steht fest.

Merken Sie sich den Termin vor und melden Sie sich ab September an. Eine persönliche Einladung folgt an unsere registrierten Programmnutzer.

13.07.2018

Kostenermittlung für den Löschwasser-Objektschutz eines großstädtischen Wasserversorgers.

Die Vorhaltung von Netzkapazitäten für den Objektschutz stellt eine gesondert zu vergütende freiweillige Leistung des Wasserversorgers dar. Wir erstellen technisch begründete Entgeltsätze für den Objektschutz.

Kostenermittlung für den Löschwasser-Objektschutz eines großstädtischen Wasserversorgers.
10.07.2018

Vorträge von unserem 2. Kunden-Erfahrungsaustausch für die Teilnehmer auf unserem Partnerportal verfügbar.

Auch für unseren 2. Kunden-Erfahrungsaustausch konnten wir wieder hervorragende Experten aus der Energie- und Wasserwirtschaft gewinnen. Die Vorträge zu den Themen 'Marktraumumsttellung Gas', 'Zielnetz- und Erneuerungsplanung Strom', 'CO2-arme Wärmeversorgung', 'Fernwärmeausbau', 'Energieoptimierung Wasser' sowie 'Druckstoßberechnung' sind für alle Teilnehmer in unserem Partnerportal verfügbar.

Vorträge von unserem 2. Kunden-Erfahrungsaustausch für die Teilnehmer auf unserem Partnerportal verfügbar.
02.07.2018

Energieversorgung der Zukunft: Neues Forschungsvorhaben FlexiEnergy

Im August startet das Forschungsvorhaben FlexiEnergy. Gemeinsam mit der Universität Paderborn sowie verschiedenen Praxispartern (Westfalen Weser Netz, WestfalenWIND und weitere) entwicklen wir Planungs- und Simulationstool für die Auslegung der Energiesysteme der Zukunft.

07.06.2018

Zukunftsszenarien und Zielnetzplanung Fernwasserversorgung.

Der Klima- und Strukturwandel betrifft die Fernwasserversorger in besonderem Maße. RZVN entwickelt Bedarfsszenarien und ein hierauf angepasstes Zielnetz für einen großen Fernwasserversorger.

10.04.2018